10 Arten von Chihuahuas: Von Kurzhaarig bis Apfelköpfig!

    0
    167

    Chihuahuas sind eine faszinierende Rasse. Chihuahuas gibt es in vielen Größen und Farben.

    Experten betrachten Chihuahuas als die zehn besten Wachhunderassen. Sie bilden starke Bindungen zu ihren Besitzern und können ihnen Sicherheit und Schutz bieten.

    Gemäß den AKC-Rassestandards gibt es nur zwei Arten von Chihuahuas. Dies bezieht sich auf die Art des Fells und die Länge. Es gibt fünf verschiedene Arten von Hunderassen, denen Sie begegnen können.

    Verschiedene Arten von Chihuahuas

    Chihuahuas sind, wie Sie wahrscheinlich wissen, beliebte Haustiere. Die Leute denken oft, dass sie das Aussehen von Chihuahuas kennen, entdecken aber neue Merkmale.

    Was ist der Unterschied zwischen Chihuahuas verschiedener Rassen? Dieser Artikel wird die verschiedenen Chihuahua-Typen besprechen und Fotos von jedem Chihuahua zeigen, um Ihnen zu helfen, Unterschiede zu erkennen.

    Geschichte Chihuahuas

    Es gibt viele Theorien über die Herkunft von Chihuahuas. Dies hat zu hitzigen Debatten und Verwirrung geführt.

    Die plausibelste Theorie ist, dass Chihuahuas von der Techichi-Hunderasse abstammen, die von alten Tolteken gehalten wurde

    Diese Hunde wurden als Begleithunde populär gemacht und dann an Touristen verkauft.

    Sie wurden schnell von amerikanischen Touristen bekannt, die Ende des 19. Jahrhunderts Mexiko besuchten und ihre niedlichen kleinen Hunde mit nach Hause brachten.

    Gemeinsame Merkmale und Merkmale

    Ein durchschnittlicher Chihuahua wiegt zwischen 3 und 6 Pfund. Gesunde Chihuahuas können manchmal zwischen 3 und 6 Pfund wiegen. Sie sind ein vielseitiger Hund.

    Chihuahua-Welpen müssen früh sozialisiert werden. Um besser abgerundet zu sein, müssen sie mit verschiedenen Arten von Hunden, Geräuschen und Sehenswürdigkeiten konfrontiert und vertraut gemacht werden.

    Chihuahuas sind oft stur, aggressiv und widerspenstig. Wenn sie nicht gut sozialisiert sind, können sie schüchtern oder ängstlich sein.

    Arten von Chihuahua

    Es gibt viele Arten von Chihuahuas, obwohl es nur eine Rasse gibt. Sie werden nach ihren Mänteln und Formen klassifiziert.

    Chihuahua mit glattem Fell

    Sein kurzes, glattes Fell gibt dem Chihuahua seinen Namen. Es hat kürzere Haare als sein langhaariges Gegenstück.

    Diese Hunde neigen dazu, viel zu verlieren.

    Die in Mexiko gezüchteten Chihuahuas mit glattem Fell haben mexikanischen Ursprung. Ihre Rasse geht auf 5 Jahrhunderte zurück, als die Maya-Zivilisation stattfand.

    Sie wiegen zwischen 1 und 3 Kilogramm und werden 15 bis 23 Zentimeter groß.

    Die Intelligenz des Chihuahua ist erstaunlich und er kann sich schnell an verschiedene Trainingsmethoden anpassen. Sie können auch starke Beziehungen zu anderen Menschen aufbauen. Fremden gegenüber können sie schüchtern sein.

    Sie sind neugierig, anhänglich und energisch. Sie können in unbekannten Umgebungen ängstlich werden und es kann schwierig werden, sich ihnen zu nähern.

    Langmantel-Chihuahua

    Die Dies ist die beliebteste und beliebteste Rasse unter Chihuahuas.

    Das seidige, weiche, lange Haar von Chihuahuas macht sie so beliebt.

    Langmantel-Chihuahuas sind für ihr langes, welliges Fell bekannt. Sie sind in vielen Farben erhältlich, von beige bis schwarz, und können zwischen 1,5 und 2,7 kg wiegen. Ihre Höhe beträgt ca. 15-23cm.

    Diese alte Rasse stammt von den Maya-Hunden Südamerikas und der Techichi-Hundefamilie der Tolteken Mexikos ab. Geschichtliche Aufzeichnungen zeigen, dass Christoph Kolumbus an den König von Spanien schrieb und den langen Mantel des Chihuahua erwähnte.

    Er war derjenige, der den Hund nach Europa brachte.

    Langmantel-Chihuahuas haben eine starke Persönlichkeit. Sie lieben ihre Familie und sind loyal, freundlich und sanft.

    Sie sind anhänglich und geben tolle Haustiere ab.

    Apfelkopf-Chihuahua

    Diese Chihuahua-Rasse wird wegen ihrer Überlegenheit hoch geschätzt und verdient großen Respekt.

    Es wird allgemein angenommen, dass Chihuahuas Chihuahuas mit Apfelkopf-Chihuahuas sind. Dies sind die wahren Chihuahua-Rassestandards.

    Apple Head Chihuahuas wurden nach ihren charakteristischen apfelförmigen Köpfen benannt. Sie wurden 1800 von den Amerikanern entdeckt.

    1908 registrierte der American Kennel Club Chihuahuas als Apfelköpfe. Sie wurden von ihren Besitzern als Haustiere und Begleiter geliebt.

    Sie gehören zur Toy-Rasse. Sie können zwischen 3-5 und 5-8 Pfund wiegen und sind normalerweise etwa 5-10 Zoll groß.

    Sie haben die Möglichkeit, lange oder kurze Haare zu haben. Dies ist eines ihrer Unterscheidungsmerkmale. Ihre Mäntel gibt es in sechs Farben: Weiß, Schokolade, Schwarz und Gold.

    Das charmante und liebenswerte Temperament des Chihuahua macht ihn so beliebt. Sie sind glücklich in Familien und können verspielt und sozial sein.

    Hirschkopf-Chihuahua

    Chihuahuas sind aufgrund ihrer markanten Kopfform einzigartig. Dies ist der Punkt, an dem seine lange Schnauze auf seinen Schädel trifft.

    Ihr auffälligstes Merkmal ist ihr Kopf. Ihre Porto-Ohren, langen Beine und ihr markanter Kopf unterscheiden sie von anderen Chihuahuas.

    Ein gesunder und gut gezüchteter Deer Head Chihuahua kann bis zu 15 Jahre alt werden. Es wiegt zwischen 4 und 7 Pfund und ist etwas größer als sein Apfelkopf-Geschwister.

    Es gibt eine große Auswahl an Farben, aber die beliebteste ist rehbraun. Diese Menschen werden nur einer Person in ihrer Familie treu sein.

    Sie werden der Person, der sie gehorchen, immer treu sein und können sie gegen alle Widrigkeiten verteidigen.

    Sie sind loyal, stur und dominierend. Wenn sie richtig trainiert und sozialisiert werden, können sie großartige Schoßhunde sein.

    Teetasse Chihuahua

    Diese Chihuahuas sind klein genug, dass sie in Teetassen gestellt werden können. Ihre Größe ist kleiner als die der meisten anderen Hunderassen.

    Während es immer noch umstritten ist, woher Teacup Chihuahuas stammen, besteht kein Zweifel, dass es sich um eine alte Rasse handelt.

    Historische Aufzeichnungen zeigen, dass Teetassen-Chihuahuas während der Toltekenzeit mit alten Techichi-Hunden aus Mexiko-Stadt gezüchtet wurden.

    Diese Hunde wurden wahrscheinlich von Azteken verkleinert, nachdem sie die Tolteken besiegt hatten. Diese Rasse wurde mit einer orientalischen haarlosen Rasse gekreuzt, um den modernen Teacup Chihuahua zu erschaffen.

    Teetassen-Chihuahuas können klein sein und nehmen sehr wenig Platz ein. Aufgrund ihrer geringen Größe sehen sie aus wie Welpen. Sie sind sehr attraktiv für Haustierbesitzer und Tierliebhaber.

    Ihre gesundheitlichen Probleme verringern ihre Lebenserwartung erheblich und sie können nicht sehr lange festgehalten werden.

    Kitz-Chihuahua

    Da früher angenommen wurde, dass es sich um eine eigenständige Chihuahua-Rasse handelt, ist der Chihuahua heute umstritten. Es wird manchmal als mythische Hunderasse bezeichnet.

    Ihr rehbraunes Fell gibt ihnen ihren Namen.

    Fawn ist ein beliebter Farbton bei Chihuahuas.

    Die rehfarbenen Chihuahuas zeichnen sich durch ihr Fell aus, was sie entweder zu einem “Ding” oder zu einer völlig anderen Rasse macht.

    Birnenköpfiger Chihuahua

    Diese Chihuahuas haben eine einzigartige Eigenschaft: Sie haben flache Köpfe, die wie Birnen aussehen. Da sie größer sind, markante Schnauzen und Flachköpfe haben, liegt dies an ihren großen Schnauzen.

    Birnenköpfige Chihuahuas sind aufgrund ihrer einzigartigen Form nicht sehr beliebt. Sie sind oft bei anderen Züchtern zu finden.

    Diese Chihuahuas sind großartige Begleiter und auch eine lustige Rasse.

    Kühlerer Chihuahua

    Der “Chillier” ist eine kleinere Kreuzung zwischen dem Cavalier Kings Charles Spaniel und dem mexikanischen Chihuahua.

    Dieser Spaniel/Chihuahua-Mischhund stammt aus den Vereinigten Staaten von Amerika.

    Sie werden von vielen Menschen geliebt und sind als Begleiter und Haustiere sehr begehrt.

    Diese Hunde haben eine Mischung aus kurzen und langen Mänteln sowie seidig und seidig. Diese Hunde können in einer Vielzahl von Farben entdeckt werden, darunter Schwarz, Braun und Creme.

    Dies sind kleine Rassen mit einem Gewicht zwischen 6-12 und 8-10 Zoll. Chilligere Chihuahuas können unter den richtigen Bedingungen bis zu 16 Jahre alt werden.

    Der Chihuahua Cavalier King Charles Spaniel-Mix ist ein wunderbarer Familienhund. Er ist ruhig und freundlich.

    Sie können so freundlich und süß sein wie ihre King Charles Spaniel-Eltern, oder sie können Sturheit und Unabhängigkeit zeigen, ähnlich wie ein Chihuahua.

    Diese Hunde sind großartige Familiengefährten und können ihre Familienmitglieder sehr beschützen.

    Chiweenie-Chihuahua

    Die Kombination aus Chihuahua-Dackel und Chihuahua-Dackel ist äußerst beliebt.

    Chiweenie Chihuahua wird auch als Kombination aus Chiweenie Chihuahua/Chihuahua beschrieben. Dies ist ein kleiner, liebevoller und liebevoller Dackel und ein wilder Chihuahua.

    Sie können sie als Begleithunde oder Spielzeugrassen züchten. Sie leben im Durchschnitt 13-16 Jahre.

    Diese Rasse wurde erstmals in den 1990er Jahren entwickelt. Diese Rasse erfreut sich großer Beliebtheit, insbesondere in den Vereinigten Staaten.

    Sie sind eine Kreuzung zwischen zwei Hunderassen. Während der Chihuahua aus Mexiko stammt, ist der Dackel deutsch und hat europäische Wurzeln.

    Obwohl sie von kleiner Statur sind, können diese Hunde in jeder Situation sehr mutig und furchtlos sein. Sie werden Ihr Zuhause bewachen und loyal und liebevoll sein.

    Chihuahua-Terrier

    Dieser Hybrid ist klein und eine Kreuzung zwischen der mexikanischen Chihuahua-Hunderasse und einem der Terrier.

    Chihuahuas sind kleine Hunde, die hauptsächlich als Gesellschaft gezüchtet werden. Terrier sind eine Rasse, die gezüchtet wird, um Wurzeln zu jagen und zu arbeiten.

    Ihr Temperament und ihre Natur werden von der Persönlichkeit ihrer Eltern und ihrem Umgang mit anderen Hunden beeinflusst.

    Sie sind schlau und wachsam wie ihre Chihuahua-Eltern. Es kann schwierig sein, sie zu trainieren.

    Lesen Sie unseren Artikel über das Verhalten und die Körpersprache von Hunden in unserem „Expertenratgeber zur Körpersprache von Hunden“.

    Die durchschnittliche Höhe dieser Rasse liegt zwischen 6 und 25 Pfund. Diese Terrier können 12-20 Jahre alt werden. Aufgrund der Vielfalt der Terrierrassen, zu denen sie gehören, gibt es sie in vielen Farben.

    Die Rasse Chihuahua Terrier Mix ist aufgrund ihrer vielen Persönlichkeiten ideal für aktive und passive Haushalte.

    Sie sind sehr energisch und können ermüdungsfest sein. Sie müssen jeden Tag über 60 Minuten aktiv sein.

    Jetzt können Sie die Unterschiede zwischen Chihuahua-Typen erkennen und den für Sie am besten geeigneten auswählen.

    Der AKC erkennt diese Chihuahua-Farbkombinationen an:

    • Schwarz
    • Schwarz und Hellbraun
    • Blau & Hellbraun
    • Schokolade
    • Schokolade & Bräune
    • Creme
    • Kitz
    • Reh & Weiß
    • Rot
    • Schwarz Rot
    • Schwarzes Silber
    • Schwarz-Weiss
    • Schwarzmarderkitz
    • Schwarzmardersilber
    • Blau
    • Blau Weiss
    • Blau gestromtes Rehkitz
    • Blaues Kitz
    • Schokolade und Weiß
    • Schokoladenblau
    • Schokogestromtes Rehkitz
    • Chocolate Sabled Rehkitz
    • Cremeweiß
    • Fawn gestromt dunkel
    • Gold
    • Gold und Weiß
    • Rot und weiß
    • Silber
    • Silber und Weiß
    • Weiß

    Farben sind nur die halbe Miete. Chihuahuas können auch eine Vielzahl von Markierungen tragen, wie zum Beispiel:

    • Schwarze Maske
    • Schwarze Stromung
    • Schwarzer Sabling
    • Merle-Abzeichen
    • Gefleckt auf Weiß
    • Weiße Markierungen
    • Schwarze Maske mit weißen Markierungen
    • Blaue Maske
    • Cremefarbene Markierungen
    • Rehbraune Abzeichen
    • Rote Markierungen

    Egal welche Rasse, die Pflege Ihres Chihuahua ist einfach! )

    Es gibt viele Möglichkeiten, Ihren Chihuahua zu pflegen. Sie können langes Haar, glattes Haar oder einen kleineren Teetassen-Chihuahua haben.

    Mit seiner geringen Größe ist der Chihuahua pflegeleicht. Der Chihuahua ist ein kleiner Hund, der sehr wenig Bewegung benötigt und vergleichsweise geringe Futterkosten hat.

    Er sollte ermutigt und motiviert werden, knusprige Kroketten zu kauen, um seine Zähne zwischen dem Putzen zu reinigen. Alternativ können Sie Ihrem Hund auch ein Leckerli oder einen Snack geben.

    Es ist eine gute Idee, jeden Tag mit Ihrem Hund spazieren zu gehen. Der Hund wird gleichermaßen zufrieden damit sein, draußen zu spielen und drinnen spazieren zu gehen.

    Seine Größe kann eine Gefahr darstellen, die bei größeren Rassen wie Raubvögeln nicht vorhanden ist. Er ist am sichersten, wenn er angeleint ist.

    Dies gilt Tag und Nacht, da Eulen in vielen Gegenden eine Bedrohung darstellen können.

    Chihuahuas, die beidfüßig sind, könnten gefährlich sein. Unfälle passieren.

    Roughhousing kann sehr schnell zu Knochenbrüchen führen. Aufgrund seiner geringen Größe sollte er am besten mit kleineren Hunden spielen, um Verletzungen zu vermeiden.

    Aufgrund seiner geringen Größe und seines geringen Bewegungsbedarfs ist der Chihuahua ein großartiger Kandidat für das Leben in Wohnungen. Um seine Neigung zu übermäßigem Bellen zu reduzieren, ist es wichtig, ihn früh zu trainieren.

    Er mag klein erscheinen, aber er kann sehr lautstark sein und sagen, was er für wichtig hält.

    Chihuahuas sind schwer stubenrein. Ihr konsequentes Training wird Sie mit einem Töpfchen-trainierten, wohlerzogenen Begleiter belohnen.

    Chihuahua-Clubs: Vermischen Sie sich mit anderen Chihuahua-Besitzern!

    Es gibt viele Clubs, die sich der Chihuahua-Rasse verschrieben haben.

    Der Chihuahua-Club mit dem besten Ruf ist

    • Der Chihuahua-Club von Amerika
    • Der britische Chihuahua-Club
    • Der Dallas Chihuahua-Club
    • Der Chihuahua Club von Kanada
    • Der Chihuahua Club von Victoria Inc.

    Möchten Sie Ihrer Familie einen Chihuahua hinzufügen oder besitzen Sie bereits einen? Diese Vereine können Ihnen behilflich sein!

    Previous article30 Muskulöse Hunderassen : hervorragende Muskelhunde
    Next articleKatzenpensionen in meiner Nähe